Immer wieder hört man, dass Slotautomaten bei kleinstem Einsatz, oft nur wenige Euros oder sagar nur Centberägen, enorm hohe Gewinne ausschütten. Möglich ist dies durh den Jackpot und hier vor allem durch den progressiven Jackpot. Ein progressiver Jackpot ist ein Jackpot für eine Gaming-Maschine, das ist normalerweise ein Spielautomat oder eine Video-Poker-Maschine, wo jedes Spiel den Wert des Jackpots um einen kleinen Betrag erhöht. Gewinnt ein Spieler den Jackpot, wird nichts hinzugefügt. Normalerweise werden mehrere Rechner miteinander verbunden, um einen großen progressiven Jackpot zu erhalten. Der progressive Jackpot wächst auch dadurch schneller, weil mehrere Spieler gleichzeitig spielen. Der Wert des ständig wechselnden Jackpots wird in realen Casinos oft auf groflen LED oder LCD-Displays angezeigt und bei Internet Casinos ist er meist sowohl direkt auf der Hompage und auch bei den jeweiligen Automaten zu sehen. Ein hoher Jackpot motiviert mehr Spieler, um das Spiel zu spielen.

Die Höhe des Jackpots ist meist direkt am Automaten als Geldbetrag zu sehen. ‹blicherweise kommt man nur dann in den Genuss dieser Auszahlung, wenn man mit der höchsten Auszahlung gewonnen hat, also beispielsweise mit einer durchgehenden Reihe der wertvollsten Symbole auf einem Spielautomaten. Das sind häüfig die Kirsch-Symbole. Sobald ein Spieler den Jackpot gewinnt, wird der Jackpot wieder auf ein vorgegebenes Mindestniveau gesetzt. Der Betrag, um den sich der Jackpot erhöht, ist jeweils ein kleiner Anteil für jedes Spiel auf einer angeschlossenen Maschine. Wie hoch dieser Anteil ist, bestimmt die Leitung des Casinos. Ein Beispiel: Beträgt der Hausvorteil eines Spielautomaten fünf Prozentpunkte, dann flieflen davon üblicherweise 20 Prozent des zu erwartenden Gewinns (ein Prozent vom Einsatzbetrag) in den Jackpot. Für das Casino ist es schon alleine deshalb wichtig, etwas von dem eigenen Gewinn in den Jackpot einflieflen zu lassen, weil dadurch die Spieler angezogen werden und sich so der Gesamtumsatz des Hauses erhöht.