Eines ist beim Zocken immer zu bedenken: Der Weg zu schnellem Reichtum führt in den wenigsten Fällen über ein Casino. Es kommt vielmehr darauf an, Spafl zu haben und eine schöne Zeit zu verbringen. Wer in einem Casino, ob in der realen Welt oder auch online, spielt, sollte immer daran denken, dass jedes Spiel und jeder Spin eine neue Chance bringt. Das gilt auch und vor allem dann, wenn man glaubt, ein sogenanntes sicheres System zu spielen. “Nach fünfmal gerade MUSS doch jetzt eine ungerade Zahl kommen.” Wer das glaubt, kann hier im ungünstigsten Fall sehr viel Geld verlieren. Bei Glückspielen, gleich welchen, gelten die Gesetze der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Auch der Zufallsgenerator einer Casino-Software unterliegt diesen Gesetzen. Diese Gesetze sind mathematischer Natur. Bei jedem Casino Game tritt ein bestimmtes Ereignis mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit ein. Beispielsweise beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass beim Roulette die Kugel in ein bestimmtes Fach fällt, 2,77 Prozent. Bei hundert Würfen also rund drei Mal. Doch dieses Gesetz hat erst bei einer sehr großen Zahl an Würfen bestand.

Bei wenigen Spielen, das sind 500 bis 1000, ist jedoch eher eine oft beträchtliche Abweichung von der statistischen Wahrscheinlichkeit weit häufiger. Aber trotzdem kann man, wenn man mit Vernunft und Bedacht spielt, doch sehr oft ein Online Casino, etwa den besonders bei den deutschen Spielern überaus beliebten CasinoClub, als Gewinner verlassen. Statistisch gesehen ist das Casino zwar immer im Vorteil, doch ein Spieler hat auf einer anderen Ebene einen Vorteil gegeünber dem “Haus”: Er muss nicht jede Wette annehmen, und er kann jederzeit sein Spiel beenden. Daran sollte man vor dem Besuch eines Casinos, sei es im Web oder eine Spielbank, denken: Man sollte sich schon vor dem Spiel Gedanken machen und Limits sowohl für mögliche Verluste, aber auch Gewinne setzen. So kann man einen Gewinn sicher mitnehmen und bleibt auch vor hohen Verlusten verschont.